Hallo Ihr Lieben!

Heute zeige ich Euch das letzte Projekt vom Workshop: Eine Osterkarte!

stampinup_Osterkarte_KükenIch habe mich für eine abgewandelte Klappkarte entschieden. Wie die Karte heißt, weiß ich gar nicht, aber im Moment sehe ich sie ständig im Internet.
Das Papier (10,5 x 29,7 cm) wird dafür wie gewohnt bei 14,8 cm gefalzt, aber noch zusätzlich bei 22,2 cm so dass die Vorderseite noch einmal halbiert wird. Diese wird dann nach vorne umgeklappt.

Und hier sind die Maße für die Aufleger:
Designpapier: 10,5 x 5,5 cm
Cardstock farbig: 9 x 11,5 cm
Cardstock weiß: 8,5 x 11 cm

Zusätzlich braucht Ihr noch ein Stück weißen Cardstock in den Maßen 12,8 x 8,5 cm für innen. Der muß so eingeklebt werden, dass die vorderen Aufleger ihn verdecken, denn man möchte ja von außen nicht die Schrift sehen …

Das Küken stammt natürlich aus dem Sale-A-Bration Set „So süß“ und für das Gras habe ich zu dem Stempelset „Gorgeous Grunge“ gegriffen und den markierten Stempel hochkant genutzt.

130517G Kopie
Das ging ganz gut, aber das Gras könnte natürlich noch ein bisschen dichter sein. Und gestern hatte ich dann so eine Eingebung, man könnte ja auch noch mal mit dem Schwächen drübergehen und das habe ich dann auch ausprobiert.

stampinup_Osterkarte_Küken2Gefällt mir ganz gut und was meint Ihr?

Für die Ostereier habe ich übrigens die 1/2″ Kreisstanze benutzt und den Kreis einfach noch einmal in die Stanze geschoben und ein Stück abgestanzt, so dass es es ungefähr ein Ei ergibt. Die Enden sind natürlich etwas spitzt, aber sieht bestimmt immer noch besser aus als mit der Hand geschnitten. Jedenfalls bei mir … 

Das war´s dann schon wieder für heute. Wenn Ihr noch Fragen habt, schreibt mir gern. Über einen Kommentar freue ich mich übrigens auch immer sehr!!! Vielleicht weiß einer von Euch ja auch, wie der Name solch einer Karte ist.

Eure Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.