Hallo Ihr Lieben!

Den Adventsbasar letztes Wochenende haben meine Mutter und ich erfolgreich hinter uns gebracht. Es hat wieder großen Spaß gemacht und wir haben ganz viel Lob für unsere schönen Sachen bekommen. Das hört man doch gerne und entschädigt für den Stress bei der Vorbereitung.

Am Dienstag ging es dann gleich weiter mit meinem Spezial Workshop unter dem Motto „Kleine Geschenke“. Alle Plätze waren belegt und ich ich glaube alle hatten einen sehr schönen Abend. Mit Früchtepunsch und dezenter Weihnachtsmusik haben wir uns auf die Adventszeit eingestimmt. Zur Begrüßung hatte jeder Teilnehmer, dieses Goodie auf dem Platz liegen.

stampinup_goodie_tannenzapfen

Die „Accessoires Weihnachtsschmuck“ sind aber auch zu niedlich oder?

Unter anderem wollte ich bei diesem Workshop zeigen, dass man mit den Produkten von Stampin´Up! nicht nur Karten und Verpackungen herstellen kann, sondern auch ganz schnell sich wunderschöne Deko zaubern kann. Daher durfte jeder Teilnehmer zwei kleine Teelichtgläser verzieren. Ich hatte folgende als Beispiel vorbereitet:

stampinup_windlicht

In den klassischen Weihnachtsfarben Rot und Grün und mit einem Lebkuchenmännchen als Accessoire.

stampinup_windlicht

Hier ein rustikaleres Beispiel mit Juteband, Tannenzweigen und Glöckchen.

stampinup_windlicht

Und zu guter Letzt ein Beispiel in Gold. Hier mußte ich leider zu einem anderen Glas greifen, aber das stört ja nicht. Aber als kleiner Tipp: Wenn man mit Band arbeitet, empfiehlt es sich ein Glas zu nehmen, was gerade nach oben geht!
Hier habe ich den Rand des Glases mit dem Versamark-Stempelkissen „eingeschmiert“ und Heißklebepulver drüber geschüttet. Dieses wird dann erhitzt, schmilzt und fängt dann an zu kleben, so dass ich das goldene Stampin´Glittet auftragen konnte. Die Sterne sind aus Goldglitzerfolie ausgestanzt und mit Tombow (vor dem anbringen trocknen lassen) aufgeklebt.

Vielleicht konnte ich Euch ja etwas inspirieren, so dass Ihr es auch einmal probiert.

Ich wünsche Euch einen schönen 1. Advent!

Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.