Für meinen letzten Workshop hatte ich das Thema „Muttertag“ ausgewählt und mich für das Stempelset „Glasklare Grüße“ entschieden. Wenn man das Set betrachtet, stechen einem insbesondere die Einweckgläser in die Augen, aber in dem Set steckt noch viel mehr. Enthalten sind unter anderem auch Blumen mit der Two-Step-Stempeltechnik (werden also übereinander gestempelt) und Blätter/Zweige die sich dann mit den passenden Framelits ausstanzen lassen. Entstanden ist diese Karte:

Blumenkarte zum Muttertag

Dafür habe ich einen Kreis ganz leicht mit Bleistift vorgezeichnet und die Spitze des Zweiges aus dem Stempelset auf einem Acrylblock befestigt. Nun habe ich den Zweig einmal entlang der Kreislinie gestempelt, so das ein Kranz entstanden ist. Mit dem kleinen Blatt/Zweig habe ich dann noch einmal in die Zwischenräume gestempelt, aber immer mit dem zweiten Abdruck. So wirkt der Farbton heller. Mit dem Wassertankpinsel habe ich dann aus dem Deckel des Stempelkissens, Farbe aufgenommen und ein paar Spritzer hinzugefügt. So ist im Hintergrund auch ein bisschen Leben. Dazu kamen dann die Blüten und Zweige die ich zum Teil mit Dimensionals aufgeklebt habe um einen 3D Look zu kreieren. Und ganz zum Schluss kam eine Schleife aus Leinenfaden und ein paar Glitzersteine hinzu.

Ich wollte mit dieser Karte zeigen, dass man auch mit wenigen Produkten tolle Projekte erstellen kann. Benutzt haben wir nämlich nur zwei Farben. Olivgrün und Sommerbeere und ein Stempelset mit den passenden Thinlits. Zur Not könnte man natürlich die Objekte auch per Hand ausschneiden. Ist dann nicht ganz so komfortabel und wird nicht ganz so perfekt, würde aber auch gehen.

Beim nächstenmal zeige ich Euch die passende Verpackung.

Eure

Svenja

MerkenMerken

2 thoughts on “Blumenkarte zum Muttertag”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.