Ich hoffe Ihr hattet alle ein paar schöne Feiertage ohne Stress und Hektik und konntet die Zeit genießen.
Bevor das Jahr fast zu Ende ist, wollte ich Euch noch mein Wichtelgeschenk zeigen. Wie schon erwähnt habe ich mich dieses Jahr bei Steffi Helmschrott (stempelwiese.de) zum Weihnachtswichteln angemeldet. Ich habe mein Geschenk schon sehr früh bekommen, aber bis Heiligabend mit dem auspacken gewartet. Bekommen habe ich einen wunderschönen, kuscheligen XXL Schal und dazu eine tolle Karte. Zum fotografieren bin ich aber leider noch nicht gekommen. Aber auf diesem Wege, vielen Dank an Katrin, die mir dieses tolle Geschenk genäht hat! Du hast meinen Geschmack voll getroffen.

Aber nun zu meinem Geschenk:
Bei den Angaben stand, dass sich meine Person sich sooo sehr einen roten EOS Lippenbalsam wünscht.  Da konnte man ja nicht anders, als den Wunsch zu erfüllen. Dafür habe ich dann eine Verpackung ähnlich meines Düsseldorf Swaps in groß gebastelt und einen kleinen Ständer eingebaut.

Dazu habe ich natürlich noch eine passende Karte gebastelt.

Den Hintergrund habe ich als Aquarell gestaltet und mit ein paar Spritzern aus dem „Wink of Stella“ in Gold ergänzt.

Das war mir aber noch nicht genug und die Richtgröße von 10€ für mein Gefühl auch noch nicht erreicht. Also habe ich überlegt…. Meine Person hatte geschrieben, dass Sie gerne neue Sachen ausprobiert, genau wie ich… Was schon seit Sommer bei mir im Schrank lag und unbedingt ausprobiert werden wollte, war SnapPap.
Wer das nicht kennt: SnapPap ist Papier, das sich sich vernähen, plotten, (be)kleben, mit Transferfolie bedrucken, bemalen, bestempeln, prägen, mit Flock bebügeln und färben lässt und eine Haptik von Leder besitzt, wenn es gewaschen wurde. Daher ist es auch als veganes Leder bekannt.
So kam mir der Gedanke noch ein Reiseetui aus SnapPap zu nähen. Dank dem tollen Freebie von Pattydoo war das auch nicht sehr schwer. Für außen, habe ich das Papier per Hand gewaschen und ordentlich durchgeknetet, so dass die Lederstruktur heraus kam. Weil es mir außen noch zu schlicht war habe ich einen Kreis mit den Framelits „Stickmuster“ ausgestanzt und einen Kompass darauf embossed und aufgeklebt.

Innen habe ich das SnapPap nicht gewaschen, aber teilweise mit dem tollen Weltkarten Präger von Stampin´Up! geprägt. Das hat mir auch sehr gut gefallen.

Im Inneren ist jede Menge Platz für Hotelbestätigungen, Reise-/Impfpässe, Bordkarten und was man sonst so noch alles auf einer Reise braucht. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, dass neue Material auszuprobieren und mit dem Ergebnis war ich auch sehr zufrieden. Vielleicht nähe ich uns auch noch einmal genau das selbe, auch wenn wir schon ein anderes haben… Ich habe auch schon eine Nachrichte bekommen, dass mein Geschenk sehr gut angekommen ist. Das freut mich sehr!

So, dass war´s für dieses Jahr von meiner Seite aus. Ich wünsche allen meinen Lesern einen guten Rutsch und alles Gute für das Jahr 2017!

Bald hat auch das warten ein Ende, denn ab dem 04. Januar könnt Ihr nicht nur aus dem neuen Frühjahr-/Sommerkatalog bestellen, sondern es beginnt auch für uns Bastler die schöne Zeit des Jahres. Dann fängt die Sale-a-Bration (SAB) an und für 60€ Bestellwert könnt Ihr Euch einen tollen Gratisartikel aus der SAB-Broschüre aussuchen. Bei 120€ sind es schon zwei Gratisartikel und so weiter. Meldet Euch doch gleich für den nächsten Workshop an, um einige der neuen Artikel gleich selber auszuprobieren.

Bis bald

Svenja

2 thoughts on “Mein Wichtelgeschenk”

  1. Liebe Svenja,
    ich habe noch nie etwas von Snap Pap gehört, finde Deine Reisetasche aber sehr gelungen und sehr praktisch. Besonders gefällt mir die Weltkartenprägung in der Innenseite. Die Box für den EOS ist auch sehr schön . Gibt es eine Anleitung dafür? LG Gudrun

    1. Hallo Gudrun!
      Eine generelle Anleitung zu der Origamibox findest HIER. Über dem Bild befindet sich ein Link zu einer bebilderten Anleitung. Für die größere Version des Lippenbalsam habe ich mit einem Format von 20 x 20 cm begonnen. Die Maße für den Sockel kann ich Dir leider nicht mehr sagen, aber das bekommst Du auch hin. Einfach den Boden ausmessen, das Quadrat mit 4 cm an der Breite und Höhe ergänzen und dann von allen Seiten bei 1 und 2 cm falzen. Nun brauchst Du es nur noch einschneiden und mit der 1″ (?) Kreisstanze ein Loch ausstanzen und in den Boden einkleben. Ich wünsche Dir viel Spaß beim nachbasteln und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
      Liebe Grüße, Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.