Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich Euch eine Slip Top Box zeigen die wir am Dienstag beim Workshop gebastelt haben.
Auch wenn wir im Moment bomben Wetter haben kommt der Herbst doch mit langsamen Schritten. Und zum Herbst gehören bunte Blätter. Daher wollte ich meinen Workshopteilnehmern die Feuchttuch-Technik oder auch Babywipe-Technique zeigen. Dabei wird ein handelsübliches Feuttuch auf einen flachen Gegenstand gelegt. Ich habe eine Stempelhülle genommen, denn die kann man auch einfach verschließen und später weiter stempeln. Auf das Feuchttuch kommen ein paar Tropfen Nachfülltinte in der gewünschten Farbe. Passend zum Herbst haben wir Honiggelb, Olivgrün, Orangentraum und Chilli genommen. Wieviele Tropfen man nehmen muss hängt natürlich auch von der Motivgröße ab, die man stempeln möchte. Mann braucht auf jedenfalls eine Fläche ohne weiße Zwischenräume. Am besten geht es, wenn man das Feuchttuch einlagig benutzt, so wird nicht so viel Tinte von den anderen Lagen aufgesaugt. Aber hier erst einmal die fertige Box:

stampinup_double-flip-box1

Zu den bunten Blättern kamen noch grüne hinzu und viele Kleckse in Savanne, Orangentraum und Honiggelb. Obendrauf ein Label mit einem Band zum öffnen der Schachtel.

stampinup_double-flip-box2

Und weil man gar nicht genug Blätter stempeln konnte, weil keins dem anderen gleicht und man bei jedem Abdruck wieder auf das Ergebnis gespannt ist, haben wir noch ein paar Blätter für eine Karte gestempelt. Aber die zeige Ich Euch erst nächste Woche.

Schaut morgen wieder vorbei, dann berichte Ich Euch von einer tollen Designerpapier-Aktion von Stampin´Up! im Oktober!

Eine Anleitung für diese schöne Box, findet Ihr übrigens bei Anke!

Eure Svenja

3 thoughts on “Split Top Box mit der Feuchttuch-Technik”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.